Als Christengemeinde Delmenhorst verfolgen wir fünf Grundpfeiler, die wir aus der Bibel, dem Wort Gottes, für uns erkannt haben.

Unser erstes Ziel ist es Menschen mit dem Evangelium, der frohen Botschaft von Jesus Christus bekannt zu machen. Weil wir selbst die befreiende Kraft des Evangeliums erlebt haben, wollen wir auch andere an diesem Geschenk teilhaben lassen, so wie Christus selbst es uns befohlen hat (Mt. 20,18-20). In einem Wort heißt das Evangelisation.

Als zweites möchten wir Menschen herausfordern und ihnen helfen zu wachsen. Wir wollen uns gegenseitig unterstützen, Jesus nachzufolgen und in seine Jüngerschaft zu treten, damit unsere Persönlichkeit geschult wird und wir geistlich reifer werden. Es ist unser Ziel immer mehr zu Menschen zu werden, die Jesus und seine Maßstäbe in unserem täglichen Umfeld repräsentieren.

Drittens: Gott ruft uns in der Bibel immer wieder zur Gemeinschaft auf, weil er selbst uns als Beziehungswesen geschaffen hat. Schon im zweiten Kapitel der Bibel sagt er, dass es nicht gut ist, dass der Mensch allein sei. In unserer heutigen Gesellschaft, in der Individualismus so umjubelt wird, treffen wir gleichzeitig auf die Folgen von Vereinsamung mitten unter Menschen. Wir, als Gemeinde, verstehen uns als große Familie mit Gott unserem Vater und der einzelnen Fürsorge untereinander.

Als vierter Auftrag ergibt sich daraus das gegenseitige Dienen. Wo Menschen sind, da gibt es Bedürfnisse. Jedem von uns hat Gott Fähigkeiten und Begabungen gegeben, mit denen wir andern helfen und dienen können. Jesus selbst hat ein Leben als Diener vorgelebt, obwohl er selbst der Herr war und ist. Wer gerne gibt, wird selbst wieder reich beschenkt werden.

Unser fünftes Ziel, wobei die Reihenfolge keine wirkliche Rolle spielt, ist der Lobpreis Gottes. Gott ist der Schöpfer des gesamten Universums, dieser Erde und jedes einzelnen von uns. Er hat alles geplant, schon bevor wir existiert haben. Deshalb hat Gott uns seinen Sohn Jesus Christus geschickt, um für uns zu sterben und uns damit ewiges Leben mit ihm zu schenken. Er ist Gott und verdient es mehr als sonst irgend jemand angebetet zu werden.

In einem Satz zusammen gefasst heißt das: Wir wollen Menschen zu Jesus führen, biblisch glauben, kraftvoll leben und mutig handeln, aus der Liebe zu Gott und zu seiner Ehre.

Was aber ist die Motivation, das Fundament auf denen diese Ziele stehen? Es ist die Liebe zu Gott unserem Vater; nicht um geliebt zu werden, sondern “weil er uns zuerst geliebt hat.” (1. Joh. 4,19)